Ortskern mit Schloss: Gemeinde Binau

Seitenbereiche

Diese Website verwendet Cookies und/oder externe Dienste

Um unsere Website für Sie optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, würden wir gerne Cookies verwenden und/oder externe Daten laden. Durch Bestätigen des Buttons „Akzeptieren“ stimmen Sie der Verwendung aller Dienste zu. Über den Button „Mehr“ können Sie einzeln auswählen, welche Dienste Sie zulassen möchten. Sie können Ihre Zustimmung und Einwilligung jederzeit widerrufen.

Herzlich Willkommen in
der Gemeinde Binau

Ortskern

Der Ortskern von Binau liegt in der größten und längsten Schleife des Neckars auf dem rechten Ufer. Hier prägen das Schloss und die Dorfkirche das Ortsbild und laden Besucherinnen und Besucher dazu ein, die liebevoll gestaltete Ortsmitte zu erkunden.

Schloss Binau

Das Binauer Schloss liegt idyllisch direkt am Neckar und wurde im 15. Jahrhundert von dem Adelsherrn Dieter Rüdt von Bödigheim gebaut, der zur damaligen Zeit auch die Burg Dauchstein erwarb. In seiner heutigen Form existiert das Schloss mit der weitläufigen, parkähnlichen Gartenanlage seit Mitte des 18. Jahrhunderts. Nachdem das Schloss kurzzeitig als Hotelpension genutzt wurde, ist heute ein Alten- und Pflegeheim darin untergebracht.

Fachwerkhaus und Kirche

Unweit des Schlosses finden sich die Binauer Kirche sowie ein Fachwerkhaus aus dem Jahr 1569, welches nach alten Vorlagen aufwändig restauriert wurde. Das Baujahr des Gebäudes, das die Gemeinde derzeit für Wohnzwecke vermietet, ist in einem Torbogen eingetragen.

Die Kirche wurde um 1350 erbaut und diente rund 200 Jahre katholischen Gläubigen als Gotteshaus. Von der ehemaligen gotischen Kirche blieben nur der Turm und der Robogen am Westeingang erhalten. Das Schiff ist im Vergleich zum Turm auffallend kurz, es wurde mit der Zeit einige Male verändert. In den Jahren 1779 bis 1783 wurde das Langhaus schließlich von einer gotischen Kirche in ein barockes Gebäude umgebaut.

Bei Renovierungsarbeiten wurden im Turmchor der Kirche in den 1920er Jahren historische Wandmalereien aus dem 14. Jahrhundert freigelegt, darunter insbesondere das Chorgewölbe mit den vier Evangelistensymbolen. In die Chorwände wurden außerdem historische Grabplatten der Herren von Bödigheim aus dem 16. Jahrhundert eingelassen. 

Weitere Informationen zur Kirche

Tipp

Kehren Sie in eine von Binaus Gaststätten ein und genießen Sie von hier aus das Flair der historischen Ortsmitte.   

Waldweg zur Burgruine

Waldweg zur Burgruine

Binauer Apfelgarten

Binauer Apfelgarten

Camping am Neckar

Camping am Neckar